PIM-System

Bedeutung und Nutzen

PIM bedeutet Product Information Management. Das PIM-System bietet einen zentralen Ort, wo Produktinformationen verwaltet, gesammelt und angereichert werden. Außerdem kann man einen Produktkatalog erstellen und diesen an E-Commerce- und Vertriebskanäle verteilen. Mit der PIM-Löosung können Sie schneller sowie leichter überzeugende Product Experiences erschaffen und liefern.

Mit einem PIM können Informationen verwaltet werden, welche für das Verkaufen und Vermarkten von Produkten durch Vertriebskanäle nötig sind. Ein PIM-System dient der Zusammenarbeit aller Beteiligten, um ein Produkt rechtzeitig sowie innerhalb des Budgets zum Verkauf bereitzustellen.

Verwaltung von Produktdaten

Das PIM sammelt technische Daten wie Farben, Abmessungen, Spezifikationen oder Inhaltsstoffe. Emotionale Daten beinhalten Produktgeschichten und Beschreibungen, welche Markenwerte vermitteln und Produkte mit relevanten Videos, Bildern und Dokumenten verknüpften. Nutzungsdaten dienen der Beschreibung, wie und wo Produkte verwendet werden sollen.

Funktionsweise

Bei der Erfassung von Rohdaten werden Daten aus PLM-, ERP- sowie anderen Systemen gesammelt. Vorab konfigurierte Konnektoren lassen sich über XLSX- und CSV-Dateien importieren. Produktdaten können in ihrem erwünschten Format direkt vom Lieferanten übernommen werden. Für Videos, Bilder und Dokumente lassen sich DAM-Systeme verbinden.

nach oben